keyvisual



Home
Aktivitäten
Museumsplaudereien
Archiv
Publikationen
Vorstand
Satzung
Mitglied werden
Museum Burg Brome
Impressum
Links

Satzung

 

§ 1 Name und Sitz

Der Museums- und Heimatverein Brome e. V. hat seinen Sitz in Brome. Seine Tätigkeit ist gemeinnützig im Sinne der Gemeinnützigkeitsverordnung vom 24. 12. 1953. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Er besitzt Rechtsfähigkeit durch Eintragung ins Vereinsregister.

 

§ 2 Aufgaben des Vereins

 Der Verein hat folgende Aufgaben:

 

a)   Förderung des Museum Burg Brome. 

b) Schutz, Pflege, aktive Förderung und Erforschung der heimischen Kultur, des Brauchtums, der  Baudenkmäler sowie der Natur und Landschaft. 

c)  Erwerb von Sammlungen und Einzelstücken von kulturhistorischer Bedeutung sowie Pachtung und  Betreuung schutzwürdiger Grundstücke und Naturgebilde. 

d)  Jugendgruppen und andere Organisationen für die vorbezeichneten Aufgaben zu interessieren und sie in ihrer Arbeit zu unterstützen. 

e)  Geldmittel zur Erfüllung der vorbezeichneten Aufgaben und zur Unterhaltung des Museums Burg Brome zu beschaffen und zu Spenden anzuregen. 

f)    Veröffentlichungen herauszugeben, Vorträge, Führungen und Ausstellungen zu veranstalten. 

g) Der Museums- und Heimatverein Brome e.V. wirkt beratend bei der Erhaltung, Sanierung und Wiederherstellung von historischen, ortsbildprägenden und für die dörfliche Siedlungsstruktur bedeutenden Gebäuden und baulichen Anlagen.

 

Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. 

Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

 

§ 3 Gliederung

Für jeden im Verein im Sinne des § 2 betriebenen Aufgabenbereich kann im Bedarfsfall  eine Arbeitsgruppe gegründet werden. Jedes Vereinsmitglied kann in jeder Arbeitsgruppe mitwirken. Die Haushaltsführung für arbeitsgruppeninterne Haushaltsangelegenheiten kann selbstständig erfolgen.

 

§ 4 Mitglieder

 Die Mitgliedschaft wird erworben durch Anmeldung beim „Museums- und Heimatverein e.V.“ in Brome. Mitglieder können auch juristische Personen des privaten und öffentlichen Rechtes werden. 

Mitglieder, die sich um Ziel und Zweck des Vereins besondere Verdienste erworben haben, können auf Vorschlag des Vorstandes von der Mitgliederversammlung zu Ehrenmitgliedern ernannt werden. 

Die Mitglieder entrichten einen Jahresbeitrag, der von der Mitgliederversammlung festgesetzt wird.

Der Austritt eines Mitgliedes ist nur zum Ende eines Kalenderjahres möglich. Er ist mindestens 3 Monate vor Jahresende beim „Museums- und Heimatverein Brome e.V.“ schriftlich anzuzeigen. 

Mitglieder, die mit ihrer Beitragszahlung trotz Mahnung mehr als ein Jahr im Rückstand sind, können vom Vorstand ausgeschlossen werden.

 

§ 5 Organe

 Die Organe des Vereines sind: 

a) der Vorstand 

b) der Beirat 

c) die ordentliche Mitgliederversammlung

d) Arbeitsgruppenleiter

Die Arbeitsgruppenleiter sind ständige Mitglieder des Beirates. 

Zu a) Der Vorstand besteht aus: 

dem Vorsitzenden 

dem stellv. Vorsitzenden 

dem Schatzmeister 

dem Schriftführer

 

Die Vorstandsmitglieder vertreten den Verein gerichtlich und außergerichtlich im Sinne des § 26 des BGB. Je zwei Vorstandsmitglieder sind zur Vertretung berechtigt. 

Zu b) Der Beirat besteht aus dem Vorstand, bis zu 6 Mitarbeitern des Museums Burg Brome und höchstens 5 weiteren Mitgliedern. Der Flecken Brome, die Samtgemeinde Brome und der Landkreis Gifhorn können je einen Vertreter in den Beirat senden, wenn sie Mitglied sind. Er ist beschlußfähig bei Anwesenheit von mindestens 7 seiner Mitglieder. Der Beirat hat beratende Funktion. 

Die Mitglieder des Vorstandes und des Beirates bekleiden Ehrenämter und behalten ihr Amt bis zur Neuwahl; der Vorstand wird für die Dauer von 4 Jahren gewählt.

 Alle 2 Jahre scheidet die Hälfte der Vorstandsmitglieder aus. Die Ausscheidenden können wiedergewählt werden. Erstmalig scheidet der stellv. Vorsitzende und der Schriftführer aus. Der Beirat wird alle 2 Jahre neu gewählt. 

Der Vorsitzende, bei seiner Verhinderung sein Stellvertreter, leitet die Vorstands- und Beiratssitzung und die Mitgliederversammlung. Er beruft den Vorstand und den Beirat ein, sooft es die Geschäfte erfordern oder sobald mindestens 2 Vorstands- oder 4 Beiratsmitglieder dies beantragen. 

Die Einberufung muß schriftlich, spätestens 1 Woche vor dem Tage der Sitzung, erfolgen. 

Der Vorstand und Beirat fassen ihre Beschlüsse mit Stimmenmehrheit, bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Vorsitzenden. 

Zu c) Die ordentliche Mitgliederversammlung wird durch den Vorsitzenden in der Regel einmal jährlich im ersten Vierteljahr einberufen. Die Einladung erfolgt spätestens 14 Tage vor der Versammlung durch Veröffentlichung im Mitteilungsblatt der Samtgemeinde Brome. Mitglieder, die außerhalb der Samtgemeinde Brome wohnen, werden schriftlich eingeladen. Mit der Einladung ist die Tagesordnung vorzulegen. 

Außerordentliche Mitgliederversammlungen können angesetzt werden, wenn dies dem Vorstand im Interesse des Vereins notwendig oder nützlich erscheint, ferner auf schriftlichen Antrag von mindestens 10 Mitgliedern innerhalb von 6 Wochen nach Antragstellung. Der Antrag muß die Gegenstände, deren Beratung gewünscht wird, enthalten. 

Die Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht auf die Anzahl der erschienenen Mitglieder beschlußfähig, wenn mindestens 12 Mitglieder anwesend sind. 

Die Mitgliederversammlung beschließt mit einfacher Stimmenmehrheit, soweit es sich nicht um Satzungsänderungen (§7) und Auflösung des Vereins (§8) handelt.

 

Über die Form der Abstimmung entscheidet die Mitgliederversammlung mit einfacher Mehrheit. 

Der ordentlichen Mitgliederversammlung ist der Geschäfts- und Kassenbericht über das abgelaufene Geschäftsjahr zu erstatten.

Sie genehmigt den Haushaltsplan, die Jahresrechnung, erteilt dem Schatzmeister und dem Vorstand Entlastung und wählt den Vorstand auf die Dauer von 4 Jahren und den Beirat von 2 Jahren. 

Über die Verhandlungen und Beschlüsse der Mitgliederversammlungen, des Beirates und des Vorstandes sind Niederschriften aufzunehmen, die vom Vorsitzenden und dem Schriftführer oder einem Vorstandsmitglied zu unterzeichnen sind. 

Die ordentliche Mitgliederversammlung ist ferner zuständig für die Einrichtung von Arbeitsgruppen.

Die Hauptversammlungen der einzelnen Arbeitsgruppen werden durch den Vorstand in Abstimmung mit den jeweiligen Arbeitsgruppenleitern einberufen.

Der ordentlichen Mitgliederversammlung ist der Geschäfts- und Kassenbericht sowie der Bericht der Arbeitsgruppe über das abgelaufene Geschäftsjahr zu erstatten.

Zu d) Die Vereinsmitglieder in den gebildeten Arbeitsgruppen wählen einen Arbeitsgruppenleiter.

Die Regelungen bzgl. der einzelnen Arbeitsgruppen werden in einer gesonderten Geschäftsordnung niedergelegt. Die Geschäftsordnung wird durch die Mitgliederversammlung mit einfacher Mehrheit beschlossen.

 

§ 6 Vereinsjahr

 Das Vereinsjahr fällt mit dem Kalenderjahr zusammen. Das erste Vereinsjahr beginnt mit der Eintragung in das Vereinsregister und endet am 31. 12. des Jahres der Eintragung.

 

§ 7 Satzungsänderung

 Für die Änderung der Satzung ist die Mitgliederversammlung zuständig. Der Antrag muß in der Einladung bekanntgegeben werden. Die Mitgliederversammlung beschließt darüber mit 2/3 Mehrheit der anwesenden Mitglieder.

 

§ 8 Auflösung

 Die Auflösung des Vereins kann nur auf einer zu diesem Zweck einberufenen Mitgliederversammlung mit 3/ 4 Mehrheit der anwesenden Mitglieder beschlossen werden. 

Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zweckes fällt das Vermögen des Vereins an den Flecken Brome, der es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke im Sinne des § 2 a bis f der Satzung zu verwenden hat. 

Liquidatoren sind die Vorstandsmitglieder im Sinne des § 26 BGB mit den in den §§ 48 bis 53 aufgeführten Rechten und Pflichten.

 

§ 9

Juristische und formelle Änderungen der Satzung und der Geschäftsordnung können durch den Vorstand vorgenommen werden. 

 

§ 10

Diese Satzung ist in der vorliegenden Fassung von der Mitgliederversammlung des Vereins am 13.3.2004 beschlossen worden, ersetzt die bisherige und tritt sofort in Kraft.

 

Brome, den 13. März 2004

Der Vorstand

Top
Museums- und Heimatverein Brome e.V. | jahreszeit@gmx.de