Museums- und Heimatverein Brome e.V.

Über 40 Jahre erfolgreiche Kulturarbeit in Brome und Umgebung

Aktivitäten

Der Museums- und Heimatverein Brome e.V. wurde im Jahr 1979 gegründet und blickt auf eine über 40-jährige erfolgreiche Kulturarbeit zurück. Gegründet wurde der Verein im Jahr 1979. Derzeit haben wir rund 200 Mitglieder. Während wir in den Anfangsjahren bis in die 90er Jahre mit dem Aufbau des Museums Burg Brome beschäftigt waren, hat sich die Aufgabe des Vereins von einem Museumsbetreiber hin zu einem Kultur- und Heimatverein gewandelt. Wir helfen zwar immer noch gern im Museum mit, treten als Förderer des Museums auf, konzipieren auch Sonderausstellungen, die wir an verschiedenen Orten zeigen. Aber Schwerpunkte der Arbeit sind unser Vereinsarchiv, die Herausgabe von heimatkundlichen Schriften sowie die Organisation der Museumsplaudereien, die seit 2003 regelmäßig stattfinden. Daneben organisieren wir auch geführte Radtouren und Wanderungen.

Digitalisierung ist für uns selbstverständlich: Seit dem Sommer 2020 schreiben wir den Geschichtsblog bromer-geschichte.de. Ebenfalls seit Sommer 2020 betreiben wir unseren eigenen Youtube-Kanal.

Unsere Hauptaktivitäten sind: 

  • Förderung des Museums Burg Brome
  • Sammlung und Archivierung von Dokumenten, Fotos und Gegenständen zur Geschichte des Bromer Landes im öffentlich zugänglichen Vereinsarchiv in der Schulstraße 2 in Brome
  • Pressedokumentation der Samtgemeinde Brome
  • Organisation der  Vortragsreihe „Museumsplaudereien“
  • Erforschung der heimischen Geschichte
  • Herausgabe von historischen und volkskundlichen Büchern zum Bromer Land
  • Betreiben unseres Geschichtsblogs bromer-geschichte.de
  • Durchführung von geführten Radtouren und Wanderungen
  • Naturbeobachtung um Brome

Unterstützen Sie unsere Arbeit und werden Sie Mitglied im Museums- und Heimatverein Brome e.V. für nur 12 € im Jahr!